Unfallversicherung Vergleich

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wozu braucht man eine Unfallversicherung Vergleich?

Die Unfallversicherung springt ÔÇô wie der Name schon sagt ÔÇô finanziell dann ein, wenn eine nat├╝rliche Person einen Unfall erleidet. Sie ├╝bernimmt die Heilbehandlungskosten, die erforderlichen Reha-Ma├čnahmen und sorgt bei Verdienstausfall, der durch den Unfall eingetreten ist, f├╝r Ausgleich. Sie dient also dazu, den Versicherten und dessen Angeh├Ârige finanziell abzusichern, sollte dieser einen Unfall erleiden.

Der Kunde hat die Wahl zwischen einer reinen Unfallversicherung und einer mit einer Lebensversicherung kombinierten Unfallversicherung, bei welcher selbstverst├Ąndlich die Todesfallleistung an die Hinterbliebenen weitaus h├Âher ausf├Ąllt als bei einer gew├Âhnlichen Unfallversicherung. Bei der klassischen Unfallversicherung kann man neben der reinen Basisleistung, die nur das Notwendigste abdeckt, zus├Ątzliche Optionen w├Ąhlen.

Die Basisleistungen sind jedoch schon relativ g├╝nstig zu haben, manche Gesellschaften bieten diese bereits f├╝r einen monatlichen Beitrag von ca. f├╝nf Euro an. Die zus├Ątzlichen Optionen sind vielf├Ąltig. Kosmetische Operationen nach einem Unfall k├Ânnen ebenso abgedeckt werden wie eine Todesfallleistung an die Hinterbliebenen bei Unfalltod, aber auch Krankenhaustagegeld sowie eine Absicherung bei Verdienstausfall, was besonders f├╝r Selbst├Ąndige interessant ist. Wichtig aber f├╝r Arbeitnehmer wie f├╝r Selbst├Ąndige ist der besondere Zusatz der Invalidit├Ątsabsicherung.

Was muss ich bez├╝glich eines Unfallversicherung Vergleich beachten?

F├╝r Interessenten, die eine Unfallversicherung abschlie├čen m├Âchten, ist es wichtig, sich gr├╝ndlich ├╝ber die Basisleistungen und die optionalen Zus├Ątze zu informieren. Hierbei ist abzuw├Ągen, ob die in Anspruch genommene Leistung im Ernstfall tats├Ąchlich ausreichend ist, denn alleine die Basisleistung gen├╝gt in den meisten F├Ąllen nicht, um die Sofort- und Folgesch├Ąden nach einem Unfall gen├╝gend abzudecken.

Auch sollte man sich gr├╝ndlich ├╝ber die M├Âglichkeiten der Beitragszahlung informieren, denn es gibt die M├Âglichkeit, monatlich, viertelj├Ąhrlich oder j├Ąhrlich zu zahlen, aber auch durch eine h├Âhere Einmalzahlung einen l├Ąngeren Zeitraum abzudecken. Bei der Inanspruchnahme der Versicherungsleistung ist wichtig zu wissen, was als Unfall von den Gesellschaften anerkannt wird: Als Unfall ist hier jedes Ereignis zu verstehen, das pl├Âtzlich und unvorhersehbar auf den K├Ârper einwirkt, Schaden anrichtet und Folgesch├Ąden mit sich bringt, wie dies zum Beispiel bei Autounf├Ąllen, St├╝rzen usw. der Fall ist.

Aber auch hier gibt es zus├Ątzliche Optionen, denn gegen Aufpreis sind manche Gesellschaften dazu bereit, pl├Âtzlich auftretende Krankheiten wie z. B. Krebsleiden, Herzinfarkte, Schlaganf├Ąlle, mitzuversichern. Manche Unfallversicherungen bieten Beitragsr├╝ckerstattungen an, sofern innerhalb eines gewissen Zeitrahmens kein Versicherungsfall eintritt. Jetzt kostenlos testen –┬áUnfallversicherung Vergleich