Riester-Rente Vergleich

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Riester-Rente Vergleich

┬áDie Riester Rente ist ein wichtiger Teil in der Altersvorsorge, da die zuk├╝nftigen Renten deutlich niedriger ausfallen werden und man seinen Lebensstandard nicht drastisch senken m├Âchte.

Unterst├╝tzt wird die Riester Rente mit Zulagen und Steuervorteilen, je nach pers├Ânlicher Situation. Je fr├╝her man riestert, desto besser. Zusch├╝sse bekommt man bei privaten Rentenversicherungen und Bank- oder Fondssparpl├Ąnen. Neu ist das Wohn-Riestern.

Man sollte sich unabh├Ąngig beraten lassen.

Die Zulagen sind abh├Ąngig von der famili├Ąren Situation. Wer viele Kinder hat, bekommt mehr Unterst├╝tzung. F├╝r kinderlose Vielverdiener lohnt es sich, je gr├Â├čer der Verdienst, desto lukrativer die F├Ârderung. Wer weniger sparen m├Âchte, erh├Ąlt eine geringere Zulage, sollte aber mindestens 60 Euro im Jahr einzahlen.

Die eingezahlten Betr├Ąge und Zulage kann man von der Steuer absetzen. Das Finanzamt zieht dies als Vorsorgeaufwendung ab und verrechnet die Zulagen.

Jeder Arbeitnehmer hat einen Anspruch, wenn er in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert ist. Die Riester Rente ist unabh├Ąngig vom Verdienst. Auch wenn man kein Einkommen hat, kann man riestern, wenn der Partner F├Ârdergeld erh├Ąlt.

Bei finanziellen Notlagen oder Arbeitslosigkeit kann man pausieren, f├╝r diese Zeit bekommt man keine F├Ârderung.

Bei Hausfrauen und -m├Ąnner ist die Riester Rente gebunden an Heirat, Besch├Ąftigung (z.B. Mini-Job) oder an die dreij├Ąhrige Erziehungszeit. Bei alleinerziehenden M├╝ttern ohne Job funktioniert die Riester Rente nur in der Elternzeit und sie m├╝ssen einen Betrag von 60 Euro pro Jahr einzahlen. Danach entf├Ąllt die F├Ârderung. Sie sollten sich einen Mini-Job suchen, sich freiwillig rentenversichern und 60 Euro pro Jahr in den Vertrag einzahlen.

Bei einer Rentenversicherung sollte man die Ertr├Ąge und Vertragsabschlusskosten pr├╝fen, sie sind je nach Anbieter unterschiedlich. Der Sparer sollte sicher sein, dass er den Vertrag bis zum Ende durchh├Ąlt, ein Austritt w├Ąre teuer.

Der Riester-Banksparplan ist sicher, flexibel und ├╝bersichtlich. Die Abschlusskosten oder Provisionen entfallen. Aber die Ertr├Ąge sind nicht ergiebig, eher empfehlenswert f├╝r ├ältere ├╝ber 40.

Riester-Fondssparpl├Ąne sind abh├Ąngig von den Kursen. Man kann von den Zinsen, Dividenden und Kursgewinnen profitieren. Langfristig gibt es hohe Renditen. Es fallen aber hohe Geb├╝hren an und ist eher f├╝r J├╝ngere geeignet.

Beim Wohn-Riestern wird das Guthaben aus dem Vertrag f├╝r den Bau oder Kauf einer Immobilie genutzt. Man spart sich teure Kreditzinsen. Zulagen und Steuervorteile kann man f├╝r die Tilgung der Hypothek nutzen. Die Rendite ist hoch.

Man kann auch ├╝ber die Firma in eine Pensionskasse, einen Pensionsfond oder eine Direktversicherung riestern.

Steuern zahlt man f├╝r die Auszahlungen im Rentenalter. Beim Wohn-Riestern wird das Wohnf├Ârderkonto versteuert.