Stichtag 30.11.

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

KFZ-Versicherung vergleichen, bis zu 65% sparen!

âś… Kostenloser Online-Sofortvergleich

✅ Spezielle Internettarife: Sparen Sie bis zu 850€ im Jahr

✅ Der 30.11. ist der klassische Stichtag beim Wechsel der KFZ-Versicherung. Bis dahin muss man seinen Anbieter gekündigt haben, um ab dem 1. Januar bei einem günstigeren Versicherer Kunde werden zu können.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Kfz-Versicherung Vergleich

Einen Kfz-Versicherung Vergleich zu nutzen lohnt sich gerade jetzt. Denn am 30. November ist Stichtag, wer bis zu diesem Zeitpunkt seine KFZ- Versicherung kündigt, kann zum 01. Januar bereits bei einem neuen Versicherer unter Vertrag stehen. Bei einem Wechsel lässt sich wohl möglich viel Geld sparen, vielleicht ist man auch mit dem Service der bisherigen Versicherung unzufrieden.

Um eine neue KFZ- Versicherung zu finden lohnt sich die Nutzung eines Kfz-Versicherung Vergleich im Internet. Nirgendwo bekommt man so schnell einen detaillierten Überblick über aktuelle Versicherer, ihren Tarifen und den Kosten. Oft lässt sich so viel Geld sparen.

Der Kfz-Versicherung Vergleich ist intuitiv und kinderleicht zu bedienen. Man gibt seine individuellen Daten ein und der Rechner untersucht alle aktuellen Angebote. Er selektiert sie nach den eingegebenen Daten und zeigt dann die besten Angebote an. So leicht und zu gut geht es nur mit dem Kfz-Versicherung Vergleich.

Autoversicherung Vergleich – was ist das?

Autoversicherungen dienen dem wichtigen Schutz bei Unfällen

Zu den Autoversicherungen gehören zwei Unterbereiche, zum einen die so genannte Kfz-Haftpflichtversicherung und zum anderen die Kaskoversicherung.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist eine Pflichtversicherung eines jeden Autobesitzers, sie muss noch vor der Zulassung eines Fahrzeuges nachgewiesen werden.

Dieses ist in sofern nachvollziehbar, als dass hier der finanzielle Schutz von Unfall-Geschädigten gewährleistet sein soll. Die Kaskoversicherung dagegen ist nicht Pflicht, sie ist ein freiwilliger Teil der Autoversicherung, den der Fahrzeugbesitzer nach Nutzen und Kosten abgleicht und gegebenenfalls abschließt.

Diese Versicherung dient der Absicherung von Schäden am eigenen Fahrzeug. Hier unterscheidet man weiterhin, durch unterschiedliche Leistungen und Beiträge gekennzeichnet, in Vollkasko- und Teilkaskoversicherungen.

Mit unserem Autoversicherung Vergleich kostenlos und unverbindlich sparen Sie bares Geld

Ist ein Autoversicherung Vergleich wichtig?

Wenn man sich einmal vor Augen führt, was im ständig zunehmenden Verkehr alles passieren kann und welche Folgen für Menschen, Tiere und materielle Dinge auftreten können, dann kann man diese Frage nur mit Ja beantworten. Und nicht umsonst die Auto-Haftpflichtversicherung eine Pflichtangelegenheit. Zusätzlich ist es wichtig, zu bedenken, dass es nicht nur um die eigene Sicherheit und das eigene Auto geht, sondern dass auch Außenstehende und Unbeteiligte in einen Unfall verwickelt sein können und dabei enormen Schaden erleiden können.

Egal, ob man nun verschuldet oder unverschuldet in einen Unfall gerät, ein ausreichender Versicherungsschutz ist notwendig, denn die Schadenssummen können auch leicht in die Millionenhöhe gehen.

Typenklassen - was ist das?

Fahrzeuge werden sogenannten Typenklassen zugeordnet umso den Beitrag fĂĽr die KFZ Haftpflicht festzusetzen.

In welche Typenklasse ein Fahrzeug eingestuft wird hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist für die Einordnung in eine Typenklasse für die KFZ Haftpflicht der Schadensdurchschnitt wichtig und zum anderen die Schadenshäufigkeit.

Der Schadensdurchschnitt sind die Reparaturkosten für die verschiedenen Modelle, die im Durchschnitt von der KFZ Haftpflicht übernommen wurden. Die Schadenshäufigkeit bezieht sich auf die Häufigkeit, in der beim jeweiligen Modell Schäden aufgetreten sind.

Durch die Einordnung in Typenklassen zur Berechnung der KFZ Haftpflicht ergibt es sich, dass einige Fahrzeuge wesentlich höher in den Versicherungsbeiträgen sind als andere. Teuer sind meist die Autos, die sehr häufig gefahren werden oder de häufig von jungen Fahrern gefahren werden, während Autos, die seltener auf den Straßen zu sehen sind und von eher älteren Menschen gefahren werden in einer günstigeren Typenklasse eingestuft werden.

Die Einstufung in eine Typenklasse für die KFZ Haftpflicht wird jedes Jahr aufs Neue überprüft und gegebenenfalls auch geändert, sowohl zum positiven als auch zum negativen, je nach dem in welche Richtung sich der Schadensdurchschnitt des Wagens und die Schadenshäufigkeit entwickelt haben.

In der KFZ Haftpflicht gibt es 16 Typklassen, die von 10 bis 25 durchnummeriert sind, Vollkasko und Teilkasko haben nicht nur andere Typklassen, sondern auch einige mehr, denn Vollkasko hat 25, Teilkasko 24 verschiedenen Typklassen, in denen die Autos eingeordnet werden können.

Je niedriger die Zahl, die die Typklasse bezeichnet, ist desto niedriger ist auch die Prämie, die man für seine KFZ Haftpflicht bezahlen muss.

Hier sehen Sie einen Auszug der GDV-Liste 2019. (Quelle: gdv.de)

Modelle mit niedrigen Einstufungen

FahrzeugmodellHaftpflichtVollkaskoTeilkasko
Citroen C2 1.4141214
Fiat 500 0.9131316
Smart Fortwo Cabrio 0.9131113
Opel Corsa-D 1.4151415
Renault Twingo 1.2151114
Skoda Citigo 1.0131316

Modelle mit hohen Einstufungen

FahrzeugmodellHaftpflichtVollkaskoTeilkasko
Porsche Cayenne Turbo 4.0223030
Jaguar F-Type Roadster 3.0163030
Ford Mustang 5.0213026
BMW X6 xDrive 40D203132
Audi A8 50 TDI Quattro222929
Tesla Model S Allrad203228

Was genau ist eine KFZ Vollkaskoversicherung?

Das Wort „Kasko“ kommt einem aus gutem Grund spanisch vor, denn es entstammt dieser Sprache und heißt dort „Schiffsrumpf“.

Im Zusammenhang mit Versicherungen fĂĽr Kraftfahrzeuge deutet es darauf hin, dass lediglich das Auto, jedoch nicht der Inhalt versichert wird.

Eine Halterhaftpflicht ist in Deutschland Vorschrift, eine Kaskoversicherung nicht.

Trotzdem ist es überaus empfehlenswert, nicht nur eine Versicherung gegen die Schäden, die man im Fall des Unfalls beim Unfallgegner verursacht, zu haben, schließlich sind viele auf ihr Auto angewiesen.

Der Gegensatz zur Teilkasko, deren Schutz sich nur auf die Schäden, die durch einem Brand oder Explosion, einem Diebstahl oder Raub, durch Naturgewalten wie Hagel, umstürzende Bäume oder Blitzschlag, Wildunfälle, Glasbruchschäden, Schäden in der Verkabelung sowie Marderbiss erstreckt, wird das eigene KFZ bei der Vollkasko auch gegen selbst verursachte Verkehrsunfälle und Vandalismus versichert.

Kurz: wenn man selbst einen Unfall baut, zahlt die Teilkasko nicht, die Vollkasko aber schon.

Wer unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, bekommt den Ersatz ohnehin von der Versicherung des Unfallgegners.

Wo kann ich eine KFZ Vollkaskoversicherung abschlieĂźen?

Eine Vollkaskoversicherung bekommt man von seiner Hausbank, zahlreichen gebundenen und unabhängigen Versicherungsvertretern und von Direktversicherungen per Telefon oder Internet angeboten.

Die Angebote unterscheiden sich hauptsächlich in der Versicherungssumme, aber auch in Zusatzleistungen wie Übernahme von Abschleppkosten, Lebensversicherung für den Fahrer, und vieles mehr.

Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Preise – nur ist billig nicht auch günstig. Beispielsweise kann die Mehrheit der Direktversicherer mit niedrigen Tarifen aufwarten, der Service ist jedoch weniger gut als bei klassischen Versicherungen und es kann Probleme geben, wenn man seine Versicherungsklasse beim Wechsel übernehmen will.

Vergleichen Sie ruhig, nehmen Sie sich unbedingt vorher die Zeit. Wenn Sie erst mit dem Auto vor der Zulassungsstelle stehen, sollten Sie bereits die richtige Versicherung haben.

Dann können Sie auch mit dem angenehmen Gefühl der Sicherheit, neuen Nummernschildern und neuem Kfz-Brief und -Schein vom Hof fahren.